Das Studi­um auf einen Blick

Im Studi­um

Mas­ter of Health Admin­is­tra­tion

Slider

Master of Health Administration — MHA — Studienprofil

Der weit­er­bildende Stu­di­en­gang „Mas­ter of Health Admin­is­tra­tion“ wird von der Fakultät für Gesund­heitswis­senschaften, Uni­ver­sität Biele­feld, ange­boten. Die Fakultät für Gesund­heitswis­senschaften fördert mit diesem Stu­di­en­ange­bot den Wis­senschaft-Prax­is-Trans­fer und ver­mit­telt Beruf­stäti­gen aktuelle Ken­nt­nisse der Gesund­heits- und Gesund­heitssys­tem­forschung. Das Stu­di­en­ange­bot ist an dem Prinzip der Inter­diszi­pli­nar­ität der Gesund­heitswis­senschaften aus­gerichtet.

Ziel des inter­diszi­plinären Stu­di­en­gangs ist die Qual­i­fizierung von Beruf­stäti­gen für lei­t­ende Tätigkeit­en und Führungspo­si­tio­nen im Gesund­heits- und Sozial­we­sen. Vor dem Hin­ter­grund des demografis­chen Wan­dels und der umfan­gre­ichen Verän­derun­gen im Gesund­heits- und Sozial­we­sen beste­ht zunehmend ein Bedarf an inno­v­a­tiv­en Organ­i­sa­tions­for­men, an neuen Mod­ellen der Arbeit­sor­gan­i­sa­tion, an Per­son­alen­twick­lung und an ein­er beruf­süber­greifend­en, gesund­heits­förder­lichen Zusam­me­nar­beit. Kranken- und Pflegekassen, Kranken­häuser, ambu­lante Dien­ste und Ein­rich­tun­gen, Medi­zinis­che Ver­sorgungszen­tren, Reha- und Pflegeein­rich­tun­gen oder kom­mu­nale Ein­rich­tun­gen benöti­gen zunehmend Man­age­men­tkom­pe­ten­zen zur Bewäl­ti­gung der aktuellen Her­aus­forderun­gen. Dafür wer­den Manager/innen als Expert/innen für die Steuerung von Per­son­al- und Organ­i­sa­tion­sprozessen nachge­fragt.

Der Stu­di­en­gang richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die bere­its jet­zt Entschei­dungsver­ant­wor­tung haben oder kün­ftig Man­age­men­tauf­gaben übernehmen möcht­en. Auf dem Niveau ein­er uni­ver­sitären Aus­bil­dung wer­den Absol­ven­ten auf aktuelle und kün­ftige Her­aus­forderun­gen in der Gesund­heitsver­sorgung und Gesund­heits­förderung vor­bere­it­et.

Am Ende des Studi­ums erhal­ten die Absol­ven­ten den akademis­chen Grad „Mas­ter of Arts“ und damit die Befähi­gung für Leitungsauf­gaben und den Zugang zum höheren Dienst in der öffentlichen Ver­wal­tung. Mit dem erfol­gre­ichen Stu­di­en­ab­schluss wird die Pro­mo­tions­berech­ti­gung erwor­ben.